1. Dezember

Terezín/Theresienstadt. Gedenkstättenfahrt mit Jugendlichen - Was kann ich tun?

vom 21. - 23. April 2023 / 4. Mai 2023

Studienreise für Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit und Zeitzeugengespräch (4. Mai 2023)

Wer sich an seinem Wohn- oder Arbeitsort, vielleicht sogar vor der eigenen Haustür, auf Spurensuche begibt, könnte überrascht werden, wieviel Spuren der Vergangenheit es heute noch gibt. Viele von ihnen führen uns auch nach Theresienstadt.

Auf dieser Reise lernen Sie die Stadt Terezín mit ihrer Geschichte und Gegenwart und die KZ-Gedenkstätte Theresienstadt aus der Sicht einer/s Organisatorin/en einer eigenen Gedenkstättenfahrt für und mit Jugendlichen kennen. Die Studienreise bietet keine fertigen Konzepte, sondern liefert Anregungen und inhaltliche/ methodische/organisatorische Hinweise, um eine Bildungsreise mit Jugendlichen künftig selbst durchzuführen.

Die Studienreise wird gemeinsam mit der Evangelischen Jugend in Sachsen organisiert.

Anmeldung hier

Sollten Sie Fragen haben, schreiben Sie an Beatrice Pätzold unter b.paetzold@bmst.eu

Mehr

17. November

Kammermusik

Adventskonzert

am 11.12.2022, um 17:00 Uhr in der Brücke-Villa

Die Brücke|Most-Stiftung, in Kooperation mit der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden lädt zum Adventskonzert ein.

Stipendiatinnen und Stipendiaten der Brücke|Most-Stiftung und des DAAD Bonn, Studierende der Hochschule für Musik Dresden spielen Werke klassischer Musik sowie weihnachtliche Melodien.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Eintritt frei - um Spenden wird gebeten

6. November

ZEITENBLICKE. Und was hat das mit mir zu tun?

ein Coachingangebot für pädagogische Fachkräfte in der außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit

Die Kriegsgeneration kann uns nicht mehr berichten, wie sie den Krieg erlebte, wie es dazu kommen konnte und was es hieß, mit den Kriegsfolgen zu leben. Diese Aufgabe haben sie weitergegeben. Nun ist es an uns, ihre Geschichten der nächsten Generation weiter zu erzählen.*

"Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, den Kindern und Jugendlichen Ihrer Einrichtung lokale Geschichte näher zu bringen?"

Wir beraten und begleiten Sie bei Ihrer selbstgewählten Projektidee, indem wir gemeinsam mit Ihnen:

* Ihre Bedarfe und (lokalen/regionalen) Möglichkeiten analysieren und

* realistische Projektideen im Umgang mit der (lokalen/regionalen) NS-Geschichte entwickeln.

Sollten Sie Fragen oder auch schon Ideen haben, schreiben Sie an Beatrice Pätzold.

Weitere Infos erfahren Sie hier: ZEITENBLICKE

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Infos